Weltweit einzigartige Sammlung 3D-Aufnahmen von Augenerkrankungen

Zu einem internationalen Forum für dreidimensionale medizinische und wissenschaftliche Fotos ist die Trizax-Website angewachsen, die von der Augenklinik der Universität Erlangen unterhalten wird.

Darin ist eine weltweit einzigartige Sammlung dreidimensionaler Bilder von Augenerkrankungen und aus mehreren weiteren Wissensbereichen zu sehen.

Die neue Trizax- Website bietet außerdem – als erstes internationales 3D-Journal der Augenheilkunde – interessierten Augenärzten die Möglichkeit, ihre klinischen 3D-Fotos einzureichen und zu veröffentlichen. Um räumliche Bilder zu sehen, benötigt der Benutzer lediglich eine Rot-Grün-Brille oder – für optimale Qualität – eine so genannte Shutter-Brille, wie sie für viele Computerspiele benutzt wird.

‚Augenkrankheiten manifestieren sich häufig in Veränderungen der feinen anatomischen Augenstrukturen, die nur wenige Millimeter betragen’, erläutert Dr. Antonio Bergua, Initiator und Betreuer der Sammlung, den Hintergrund für sein 3D-Engagement. Eine Schwellung des Sehnervenkopfes im Auge springe in der 3D-Darstellung förmlich aus dem Bildschirm heraus. Bei einer Aushöhlung im Sehnervenkopf eines Patienten mit grünem Star hingegen werde man gewissermaßen vom Sog des Bildes mit in die Tiefe gezogen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.trizax.com.

Dr. med. Söllner
Dr. med. Thilo Söllner
Hugenottenallee 90
63263 Neu-Isenburg

Tel. 06102 / 27056
praxis@dr-soellner.de