Jetzt die Augen vor UV-Strahlen schützen!

Mit dem Frühjahr kommen auch die ersten länger anhaltenden Sonnentage.

UV-StrahlenZeit die eigenen Augen vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Auch in unseren Breitengraden nimmt die Intensität dieser nicht sichtbaren Strahlung zu.

Jüngste Studien zeigen, dass die Augen genauso wie die Haut geschädigt werden, wenn sie über einen längeren Zeitraum ungeschützt den UV-Strahlen ausgesetzt sind. Diese Strahlung ist immer vorhanden, sowohl bei Wolken als auch bei Sonnenschein!

Kinder sind besonders anfällig für schädliche UV-Strahlen, weil sie viel Zeit im freien verbringen. UV-bedingte Schäden kumulieren sich mit der Zeit. Deshalb sollte man mit dem Schutz der Kinderaugen rechtzeitig anfangen.

Achten Sie beim Kauf von Sonnenbrillen auf die Qualität der Gläser. Die Gläser sollten über einen UV-400 Filter verfügen. Die optische Qualität der Sonnenbrille spielt auch eine erhebliche Rolle. Billigbrillen können mehr Schaden anrichten, als sie nützen.

In letzter Zeit werden immer mehr Sonnenbrillen verschleudert, die cool aussehen, dunkle Gläser haben, aber kaum UV-Schutz. Der Effekt ist doppelt schädlich. Die dunklen Gläser sorgen dafür das weniger Licht durchgelassen wird. Demzufolge öffnet sich die Iris des Auges. Da aber die Gläser keinen UV-Schutz haben, trifft eine wesentlich erhöhte Strahlendosis ins Augeninnere.

Hier ist eine bleibende Schädigung des Augenlichtes die Folge. Lassen Sie Ihre Sonnenbrillen, auch die der Kinder, bei Ihrem Augenoptiker auf UV-Schutz untersuchen. Bei der Sonnebrille sind ein paar Euro mehr an der richtigen Stelle investiert, für die eigene langanhaltende Gesundheit der Augen.

Dr. med. Söllner
Dr. med. Thilo Söllner
Hugenottenallee 90
63263 Neu-Isenburg

Tel. 06102 / 27056
praxis@dr-soellner.de