Vitamin A-Therapie bei Retinitis Pigmentosa wirksam

Durch die tägliche Einnahme von Vitamin A kann der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden. 

Auch mit ungewünschten Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen. Dies stellten Forscher in einer großangelegten 6-jährigen Studie mit insgesamt 600 Patienten fest. Um diese Ergebnisse zu überprüfen, wurden 1998 zusätzlich Versuche mit Tieren durchgeführt. Mit Vitamin A behandelte Tiere wiesen dabei deutlich bessere Photorezeptoren-Strukturen in der Netzhaut auf als unbehandelte Tiere. Allerdings gab es auch bei Tieren mit Vitamin A-Therapie Unterschiede. So wurde der Krankheitsverlauf nur bei einer bestimmten Form der Netzhautpigmentierung positiv beeinflusst. Festzuhalten bleibt dass Leberfunktion und Vitamin A-Spiegel von Retinitis Pigmentosa betroffenen Patienten regelmäßig untersucht und kontrolliert werden sollten.

Dr. med. Söllner
Dr. med. Thilo Söllner
Hugenottenallee 90
63263 Neu-Isenburg

Tel. 06102 / 27056
praxis@dr-soellner.de